Inszenierung

16. Mai 2016

Erinnerungen

von Moritz Brandner

Erinnerungen“ eine Komödie um das Leben zweier alter Damen.
Die beiden Protagonisten, die fast hundertjährige Mutter Agnes und ihre über siebzig jährige Tochter Margret, haben ihr gesamtes Leben in Kartons verpackt. Diese Kartons und Schachteln stapeln sich in ihrer Wohnung. Um in ihrem Zuhause wieder Platz zu schaffen, beschließt Margret endlich einmal aufzuräumen. Der Neffe Pit soll, auf Anweisung von seiner Tante Margret, alle Kartons nach einer gründlichen Bestandsaufnahme entsorgen. Dabei fördert diese Inventur nicht nur die abgelegten Sachen ans Licht, es entwickelt sich auch eine Inventur des abgelebten Lebens und schließlich wird auch die sich in gegenseitiger Abhängigkeit fesselnden Mutter-Tochter Beziehung überprüft. Die beiden alten Damen kramen in ihrem langen Leben und erstarren dabei in den altbekannten Ritualen des immer Gleichen. Am Ende suchen sie in der Aufarbeitung ihrer gemeinsamen Geschichte die Erlösung aus der zum Gefängnis gewordenen Mutter–Tochter Beziehung.

Regie: Peter Feuerbaum

 

Mit:

Agnes gespielt von Brigitte Piering

Margret gespielt von Gabi Wiencek,

Pit gespielt von Armin Reddig

Trixi, Herta und Selma gespielt von Alexandra Madej

Das Mädchen gespielt von Alexa Madej